+++  +++  Das ETI ist  d i e  Privatschule mit hochqualifiziertem Lehrpersonal am besten Standort innerhalb Berlins.  +++  +++

Verfasst am: 10/02/2018 | Kategorie: Aktuelles

NÄCHSTER AUSBILDUNGSBEGINN IM MAI 2018

Letzte Aufnahmeprüfung am 17.03.18

Ein Quereinstieg in die laufende Ausbildung ist unter besonderen Voraussetzungen möglich. Individuelle Vorsprechtermine können telefonisch unter 030/2785301 vereinbart werden.

Information zur Aufnahmeprüfung:

Die Aufnahmeprüfung an der Schauspielschule Berlin ist ein Eignungstest, der das Ziel hat, die allgemeinen Voraussetzungen für den Beruf festzustellen: Körperliche und stimmliche Möglichkeiten, Äußerungsbedürfnis, Beobachtungsfähigkeit und Phantasie. Körper und Stimme sollten bei unserer Ausbildung sehr belastbar sein.

Zur Aufnahmeprüfung sind zwei Rollenausschnitte aus Theaterstücken und ein A-Cappella-Lied vorzubereiten. Innerhalb der Prüfung werden außerdem Improvisationsaufgaben gestellt und / oder es wird an der Rolle gearbeitet. weiterlesen…

Verfasst am: 10/02/2018 | Kategorie: Aktuelles

ABSCHLUSSKLASSE

Bunker Party am 16. Februar

Wir, die Abschlussklasse des Europäischen Theaterinsituts Berlin, rufen herbei für eine kleine Kostprobe unserer Abschlussinszenierung – „Shoot. Get Treasure. Repeat“ von Mark Ravenhill.

No Stress Code.
Buffet.
Getränke.
Kurzes Bühnenprogramm.
Sneak Peak des Trailers.
Fotoausstellung.
Bazaar mit Flohmarkt und Tarot.
Special Guest: C-Section – Hoop Artist.
Terrordisco mit DJ Alexandra Moonage.

Eintritt 3€ – 5€
Der Erlös kommt unserer Abschlussinszenierung zugute.

Freitag, 16. Februar 2018
Beginn um 19.00 Uhr am ETI
in der Rungestraße 20 in Berlin-Mitte.

Verfasst am: 10/02/2018 | Kategorie: Aktuelles

OFFENE UNTERRICHTE

Kommt vorbei und schaut mal rein!

Letzter Termin im Wintertrimester: 01. März 2018

An jedem ersten Donnerstag im Monat finden an der ETI Schauspielschule Berlin offene Unterrichte statt. Potenzielle BewerberInnen für die dreijährige Vollausbildung können an diesen Tagen kostenlos sämtlichen Unterrichten beiwohnen, um sich direkt vor Ort ein Bild zu machen, wie die Arbeit bei uns abläuft. Bei dieser Gelegenheit sind natürlich auch Gespräche mit unseren Schülern, Dozenten und Vertretern der Schulleitung möglich.

Wir bitten um telefonische Voranmeldung im Büro unter 030 / 2785301.

Verfasst am: 10/02/2018 | Kategorie: Aktuelles

ETI-WERKSTATT

Neue Abendkurse 

Das Europäische Theaterinstitut e.V. bietet schul-externen InteressentInnen die Möglichkeit, im Rahmen der ETI-Werkstatt an Schauspielkursen, Bewegungskursen und Workshops teilzunehmen.

Unser Theatralischer Deutsch-Sprachkurs für Ausländer mit Valentina Bianda hat am 24. Januar 2018 in der ETI-Werkstatt angefangen. Ein Quereinstieg ist jederzeit möglich! Während dieses Kurses wird man sich spielerisch und spontan der deutschen Sprache nähern. Ziel der Arbeit in diesem Kurs ist es, auf Deutsch Spaß zu haben. Weitere Informationen …

Der Schauspielkurs mit Anna Böttcher beginnt am 16. April 2018 in der ETI-Werkstatt. Angefangen von Improvisation und Schauspielgrundlagen, werden wir uns im Verlauf dieses Kurses der Methode Michael Tschechows zum Erarbeiten von Figuren nähern und diese in Form eines Theaterstücks in Interaktion miteinander und schliesslich auf die Bühne bringen. Körperbewusstsein sowie ein Verständnis für Raum und Miteinander auf der Bühne werden in diesem Kurs geschult. Weitere Informationen …

Der neue Kurs Schauspiel vor der Kamera mit Oliver Nötzel startet am 07. Mai 2018 in der ETI-Werkstatt. Dieser Kurs ist eine Weiterbildung und richtet sich an SchauspielerInnen, die bei Film und Fernsehen arbeiten wollen. Herzlich willkommen sind auch RegisseurInnen, die sich für diesen Zeitraum in die “Spielwelt” begeben wollen. Weitere Informationen …

Verfasst am: 10/02/2018 | Kategorie: Aktuelles

ETI-Kalender

16.02.:Bunker Party
01.03.:Offene Unterrichte
16.03.:PREMIERE Abschlussinszenierung
17.03.:AUFNAHMEPRÜFUNG
17.03.:Abschlussinszenierung
18.03.:Abschlussinszenierung
19.03. - 26.03.:Präsentation der Szenenstudien
28.03. - 15.04.:Osterferien am ETI
26.04.:Abschlussinszenierung
27.04.:Abschlussinszenierung
28.04.:Abschlussinszenierung
29.04.:Abschlussinszenierung
Verfasst am: 09/02/2018 | Kategorie: Aktuelles

Wir trauern um unseren Kollegen Dr. Peter Ullrich.

Der Theaterwissenschaftler Dr. Peter Ullrich ist am 24.12.2017 nach langer schwerer Krankheit im Alter von 77 Jahren verstorben. Er war Dramaturg, Auslandssekretär beim Verband der Theaterschaffenden der DDR, Mitarbeiter an der Akademie der Künste (Theaterdokumentation) und Dozent für Theatergeschichte und Dramaturgie an der “Ernst Busch” und bis 2016 an der HMT Rostock. Am ETI Berlin hat er das Prüfungsfach Theatergeschichte und Dramaturgie (jetzt: Theater und Gesellschaft) ausgebaut und jahrelang unterrichtet.

Verfasst am: 09/02/2018 | Kategorie: Aktuelles

UNSERE ABSOLVENTEN

Aktuelle Engagements (Auswahl)

Theater:

Carol Schuler gehört seit Beginn der Spielzeit 2017/18 zum Ensemble der Berliner Schaubühne. Dort hat sie am 24. März 2018 Premiere mit “Null” von Herbert Fritsch. Unter dessen Leitung spielte sie auch schon in “Zeppelin” (Schaubühne), “Pfusch” (Volksbühne) und in dem Liederabend “Wer hat Angst vor Hugo Wolf?” (Schauspielhaus Zürich). Lena Noske und Ben Scholten haben am 03. März 2018 Premiere mit dem szenischen Liederabend “Major Orion und seine flotten Sterne- Ein intergalaktischer Ohrknall” am Modernen Theater Oderland in Frankfurt an der Oder. Oliver Beck ist langjähriges Ensemblemitglied an den Landesbühnen Sachsen-Anhalt in Eisleben. Am 15. Februar 2018 hat er dort Premiere in den Rollen des alten Moor und des Daniel in Friedrich Schillers “Die Räuber”, inszeniert von Sonja Wassermann für das Junge Theater. Leo Solter hat am 14. Februar 2018 mit dem Film Riss Theater in der Schaubude Berlin Premiere: “Impro-Visionen” sind Improvisationen mit Objekten und Video. Jorida Sorra ist seit Beginn der Spielzeit 2017/18 Ensemblemitglied am Landestheater Detmold. Am 19. Januar 2018 hatte sie dort Premiere mit der Rolle der Michelle in “Das Fest” nach dem gleichnamigen Film von Thomas Vinterberg und Mogens Rukov. Judith Kriebel inszenierte am Freien Werkstatt Theater Köln “Geht es euch gut?” (zum Spielzeit-Motto “Lügen und Wahrheiten”). Premiere war am 19. Januar 2018. Amelie Köder ist seit zwei Jahren festes Ensemblemitglied am Grips Theater in Berlin. Unter anderem ist sie dort als Das Mädchen im legendären Erfolgsmusical “Linie 1″ zu erleben. Am 18. Januar 2018 hatte sie Premiere mit der Rolle der Xiaomeng in der Uraufführung “Anton macht’s klar” (frei nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Milena Baisch). Florian Ludwig spielte im Januar 2018 noch einmal den Alcest in der Wiederaufnahme von Goethes Lustspiel “Die Mitschuldigen” im Theater Zukunft in Berlin-Friedrichshain. Premiere war am 22. August 2017 als Sommertheaterinszenierung. Angelina Häntsch hatte am 14. Januar 2018 in den Hamburger Kammerspielen Premiere mit “Vincent will Meer” von Florian David Fitz. Caroline Pischel trat mit Beginn dieser Spielzeit ein Festengagement im Theater der Altmark / Landestheater Sachsen-Anhalt Nord in Stendal an. Am 02. September 2017 hatte sie Premiere mit der Titelrolle in der “Antigone” des Sophokles, am 13. Januar 2018 als Cornelia Battenberg in “Fabian” nach dem gleichnamigen Roman von Erich Kästner. Johanna Kröner ist seit Beginn der Spielzeit 2016/17 für zwei Jahre an der Landesbühne Niedersachsen Nord (Stadttheater Wilhelmshaven) als festes Ensemblemitglied engagiert. Am 18. November 2017 hatte sie dort Premiere als Stella in Tennessee Williams’ “Endstation Sehnsucht”, am 06. Januar 2018 mit Molières “Der Menschenfeind”. Juliane Baldy, Angela Romacker, Tata Ziegler und Ted Siegert hatten am 04. Januar 2018 am Theaterforum Kreuzberg Premiere mit “PIFF! PAFF! Floh im Ohr!” nach Georges Feydeaus.

weiterlesen…

Verfasst am: 09/02/2018 | Kategorie: Aktuelles

GASTSPIEL “WINTERNACHTSTRAUM e.V.” IM MAI

Mamma Mia! – Irrungen und Wirrungen in Bologna

Der Berliner Schauspielverein „WINTERNACHTSTRAUM e.V.“ präsentiert nach siebenundvierzig Jahren die Neuinszenierung der Komödie „La Donna di Garbo – Liebe macht erfinderisch“ von Carlo Goldoni im Europäischen Theaterinstitut Berlin. Premiere war am 01. Februar 2018.

Schein und Sein, kleine Intrigen und die ganz große Liebe sind die Zutaten dieser italienischen Charakterstudie Goldonis.

Carlo Goldonis erste vollständig niedergeschriebene Komödie „La Donna di Garbo“ von 1743 zeigt italienische Lebensart und ist als Sittengemälde jener Zeit mit der französischen Komödie eines Molière vergleichbar. 1971 im Berliner Maxim-Gorki-Theater erstaufgeführt, erlebt das eher weniger bekannte Lustspiel Goldonis 2018 ein fulminantes Berlin-Comeback. weiterlesen…

Verfasst am: 04/11/2017 | Kategorie: Aktuelles

20 JAHRE ETI

Grußworte zum Jubiläum 2017

Wir freuen uns über die vielen anerkennenden, dankbaren und lieben Worte, die wir von unseren ehemaligen SchülerInnen sowie anderen Persönlichkeiten der deutschen Theaterlandschaft im Zusammenhang mit unserem zwanzigjährigen Bestehen erhalten. Wir möchten die Texte hier ungekürzt veröffentlichen. Auf den Namen der Gratulanten liegen Links zu ihrer jeweiligen Homepage …

 

“Jeder Weg beginnt mit einem ersten Schritt. Ich bin froh, dass ich meine ersten Schritte am ETI machen durfte…
Alles, was ich bis jetzt hier gelesen habe von den ‘Ehemaligen’, macht mich glücklich und zeigt mir, dass dies ein besonderer Ort ist und ich bin dankbar für jede Erfahrung aus dieser wundervollen, aufregenden, schmerzhaften, vorbeifliegenden Zeit.
Also, einfach DANKE, liebes ETI!
Ich wünsche allen ETIanern und kommenden Absolventen einen spannenden, abwechslungsreichen und erfolgreichen Weg.”

Anthony Mrosek (ETI-Absolvent 2012)

 

“Herzliche Glückwünsche vom ganzen Team zum bevorstehenden Jubiläum!
20 Jahre sind eine beeindruckende Zeit – und wir wissen, wovon wir reden!!! Immerhin haben wir auch schon 26 Jahre gearbeitet, gekämpft, gelitten und letztlich Erfolg genießen können in der Ausübung des schönen Berufes, den wir haben.
Wir wünschen Euch mindestens noch weitere 20 Jahre und allen jungen Kollegen maximale Erfolge!
Im Namen ALLER vom Team des THEATER IM PALAIS!”

Gabriele Streichhahn (Intendantin Theater im Palais, Berlin) weiterlesen…

Verfasst am: 09/10/2016 | Kategorie: Aktuelles

FILM IM FOKUS

Mehr Schauspiel vor der Kamera

Am ETI wurde die Ausbildung im Filmschauspiel intensiviert, um noch besser den ständig wachsenden Ansprüchen gerecht werden zu können, die von Agenturen, Castern, Film- und Fernsehstudios an die professionelle Vorbereitung der SchülerInnen gestellt werden.

Mit Genehmigung des Senats wurde die Gesamtdauer der Schauspielausbildung am ETI um ein Trimester verlängert. Nach der Abschlussinszenierung am Ende des 9. Trimesters stehen in einem 10. Trimester ausschließlich Kameratraining und intensive Arbeit an den Monologen für das Vorsprechen an Theatern im Zentrum. weiterlesen…